Michael Strübing ist Ehrenamtler des Jahres 2019!

Am 10. Januar 2020 fand das Jahresauftaktessen der Ehrenamtlichen unserer Fußball-Abteilung bei uns im Vereinsheim statt. Dabei platzte das Sporty’s aus allen Nähten, insgesamt 64 Trainer/innen, Betreuer/innen, Schiedsrichter/innen und Vorstands bzw. Abteilungsleitungsmitglieder kamen zum Jahresbeginn nach Berne. Neben Speis und Trank berichtete die Abteilungsleitung von den Geschehnissen des Jahres. Ein wichtiges Anliegen war es dabei DANKE an alle, die die Abteilung dank ihrer ehrenamtlichen Arbeit so stark machen, zu sagen! Ein besonderer Dank galt dabei vor allem Björn Jacobs und Oliver von Elm, die die Abteilung in den Vorjahren so wunderbar geführt haben.

Neu in diesem Jahr war die Ehrung zum Ehrenamtler des Jahres. Wir hatten nach Vorschlägen bei euch angefragt und zahlreiche Einsendungen erhalten, die es alle verdient gehabt hätten geehrt zu werden. Entschieden haben wir uns am Ende zur Auszeichnung für Michael Strübing (Jahrgangstrainer 2009). Hier die Vorschlagsbegründung: 

Seitdem Philipp Fußball spielt, trainiert Michael ihn (abgesehen von ein paar Wochen wo er noch bei Niels war). In dieser Zeit hat sich Philipp sowohl spielerisch als auch menschlich toll entwickelt, auch seine Arbeit als Trainer trägt dazu bei, denn er bindet ihn als Kapitän in Entscheidungen/ Sichtweisen etc. ein. 
Auch andere Kinder, die es mitunter sozial schwer hatten/haben, hat er durch sein Training zu ausgeglichenen und sozial stabilen Jungs entwickelt. 
Dabei geht es nicht nur um das Training, sondern er begegnet den Jungs auf Augenhöhe, so dass sie das Gefühl haben, dass sie immer zu ihm kommen können.
Neben dem Training der Jungs ist er, soweit ich das mitbekomme, bei vielen Trainern Ansprechpartner und bringt sich aktiv in die Fußballarbeit des Vereins ein.
Die Fußballschule des tus BERNE würde es ohne ihn nicht geben. Sie bietet den Jungs und Mädels tolle Ferienerlebnisse und eine tolle Möglichkeit der Weiterentwicklung. Sie ist mittlerweile weit über den Verein bekannt und beliebt.
– Antje Sakowski

Ehre wem Ehre gebührt! Herzlichen Glückwunsch Michi, Du hast es Dir verdient!