TuS BERNE beim eSports

Als mein Trainer mich und einen meiner Teamkollegen vor einiger Zeit fragte, ob wir Lust hätten den tus BERNE beim eSport Event vom Hamburger Fußball Verband zu vertreten, entschieden wir uns nach kurzer Überlegung dafür. Wir spielen beide ab und zu an der Konsole und hatten Lust mal eine neue Erfahrung, ohne irgendwelche Erwartungen, im eSports zu suchen.

Nachdem wir zuvor einige male zusammen trainiert hatten war es soweit. Während unsere Mannschaft am Morgen des 23. Septembers ein Spiel in der A-Jugend Landesliga hatte, ging es für uns nach Jenfeld zur Fifa 18-eSport Meisterschaft des HFV. In Jenfeld angekommen betraten wir, ohne zu wissen was uns bevorstand, die Sporthalle. Dort waren auch schon auf 4 verschiedenen Tischen jeweils zwei Playstations bereitgestellt. Alles wirkte sehr professionell und durchplant, sodass, nachdem sich alle angemeldeten hatten, die Auslosung der Gruppen beginnen konnte. Insgesamt waren 27 zweier Teams von den verschiedensten Vereinen Hamburgs angetreten.

Es wurde in 4er Gruppen gespielt, von denen die besten 2 nach Hin- und Rückspiel in die Ko- Phase einzogen. Wir fanden uns in einer Gruppe mit Niendorf, Billstedt Horn und Teutonia wieder. Alle Paarungen und Ergebnisse konnte man ganz einfach auf Fussball.de nachverfolgen. Wir absolvierten die Gruppe souverän als zweiter Platz, mit nur einer Niederlage, und konnten uns somit für die KO- Phase qualifizieren. In der Zwischenzeit stärkten wir uns mit bereitgestellten Hot Dogs und Getränken.

Nachdem wir das Achtelfinale überraschend einfach gewinnen konnten, kam es im Viertelfinale zu einem vereinsinternem Duell, denn auch eine Herren Mannschaft hatte zwei Spieler zur eSport Meisterschaft geschickt. Mit dieser zusätzlichen Motivation ging es für uns ins Spiel, und auch hier konnten wir uns, ohne größere Probleme, mit 3:1 durchsetzen.

Jetzt stand das Halbfinale bevor und es wuchs der Druck, denn nur die beiden Finalteilnehmer erhielten als Preis, dass neue Fifa 18 und dazu einen Gutschein von bis zu 200€. Aufgrund der Tatsache dieses verlockenden Preises, konnte man auch bei unseren beiden Gegnern Lemsahler SV die Nervosität spüren. So entwickelte sich ein wildes Spiel, welches nach zweimaligem Rückstand für uns 2:2 endete. Das bedeutete Golden Goal, d.h die Mannschaft die das nächste Tor erzielte, gewinnt und kann sich über den Finaleinzug und Fifa 18 freuen. Es musste so kommen wie im echten Fußball. Trotz drückender Überlegenheit und klarer Torchance, kassierten wir das Tor nach einem Konter.

Als Trostpreis erhielten wir ein Buch über die WM 2014, worüber wir uns allerdings nach dieser bitteren Niederlage nicht wirklich freuen konnten.

Alles in allem war das ganze aber ein sehr cooles Event welches uns sehr viel Spaß bereitet hat und hoffentlich im nächsten Jahr noch einmal wiederholt wird. Jedem, der in Hamburg Fußball spielt, und nebenbei auch gerne mal ne runde Fifa auf der Playstation zockt, können wir dieses Event nur empfehlen!

Friedrich Gerigk und Patrick Denhardt


Rechts unten Friedrich Gerigk und Patrick Denhardt (aus der A-Jugend)

Mattis Pfennig